Beiträge

,

Karneval – Bereit für die fünfte Jahreszeit?

Karneval 2016

HELAU! ALAAF! Bist Du bereit für die fünfte Jahreszeit?

Ob Karneval, Fastnacht, Fasching oder fünfte Jahreszeit, jeder weiß, was gemeint ist. Bunte Kleider, ausgelassene Stimmung, laute Musik, lange Umzüge und viel zu trinken.

So feierst Du Deinen eigenen scharfen Karneval!

Um den besten Karneval zu feiern, musst Du aber auch wissen, warum Karneval gefeiert wird. Karneval gilt als Brauch zum Feiern der sechswöchigen Fastenzeit. Die Fastnachtszeit begann ursprünglich am 6. Januar, dem Dreikönigstag, wobei heutzutage die Eröffnung der Karnevalssession schon am 11. November um 11:11 Uhr statt findet. Höhepunkt dieses Festes ist die Fastnachtswoche von der Weiberfastnacht über Nelkensamstag, Tulpensonntag, Rosenmontag und dem Fastnachtsdienstag. Das Ende ist am Aschermittwoch, denn dort beginnt die Fastenzeit.

,

Halloween Party – Ideen und Rezepte

Ein Grund für eine Party ist in diesem Monat schnell gefunden. Denn es ist wieder Zeit für eine GRUSEL, SPEZIAL HALLOWEEN PARTY! Besonders diese Feier wird es in sich haben und zum Gespräch in Deinem ganzen Freundes- und Bekanntenkreis werden. Wir zeigen Dir, wie Du Deinen Gästen mit ein paar einfachen Tipps und Tricks einheizt und so richtig zum Gruseln bringst.

Halloween Party Motiv 1

Halloween 1

Halloween Party Motiv 2

Halloween 2

Halloween Party Motiv 3

Halloween 3

Halloween Party Motiv 4

Halloween 4

Das wichtigste bei einer Halloween Party ist die Atmosphäre. Hiermit ist die richtige Deko auf Deiner Party gemeint. Zur Deko gehören sowohl, Deine Einrichtung, als auch Deine Grusel-Snacks und natürlich auch Dein Kostüm und das Deiner Gäste. Bei jeder Halloween Party sind Spinnenweben, Fledermäuse, Skelette und Gespenster ein Muss. Damit Du nicht schon Dein ganzes Geld für die Deko ausgibst, haben wir Dir ein paar Bastelanleitungen zusammengestellt.

Die Bastelanleitung für die ekligste Spinne, die je auf einer Halloween Party aufgetaucht ist!

Um eine besonders echt wirkende Spinne zu basteln, brauchst Du erst einmal 4 Pfeifenreiniger pro Spinne, das werden später die Beine. Für den Körper der Spinne brauchst Du 2 Kartoffeln, eine kleine und eine große. Diese umwickelst Du mit schwarzer Wolle und verbindest sie mit einem Zahnstocher. Jetzt ist der Köper der Spinne fertig. Nun musst Du nur noch Deine 4 Pfeifenreiniger in der Mitte zerschneiden und in Deinen Spinnenkörper stecken, je nachdem wie groß Deine Kartoffeln sind, solltest Du die Länge der Beine anpassen. Um sie noch lebensechter zu machen, kannst Du noch ein paar Augen aufkleben. Weiterlesen

,

Keep Calm and give me Candy – Dein Halloween Outfit

Mein Halloween Outfit

Dieses Skelett ist nicht nett,
ist zu dünn und wär gern fett.
Gib ihm süße Sachen,
dann kann es wieder lachen!

Bald beginnt wieder die Zeit des Gruselns und der schaurigen Gestalten. All mögliche dunkle Wesen von Hexen, Gespenstern, Zombies bis hin zu Skeletten und Vampiren treiben bald auf den Straßen ihr Unwesen und erschrecken die Bewohner. Wer es noch nicht weiß, wir sprechen von Halloween am 31. Oktober auf den 1 November.

Süßes sonst gibt’s Saures!

Diesen Spruch hat fast jedes Kind einmal benutzt, um Süßen zu bekommen. Aber weißt Du warum wir Halloween feiern und welcher Brauch dahinter steckt?
Wieso eigentlich Halloween, woher kommt dieser Begriff? Das Wort Halloween kommt von dem Brauch des Hochfest Allerheiligen, was als All Hallows‘ Eve bekannt ist. Dieses Fest nach seinen Anfang schon vor 2000 Jahren in England bei den Kelten. Das Fest hatte den Sinn, den Sommer zu verabschieden und gleichzeitig den Winter zu begrüßen. Mit Ende des Sommers endete auch die Erntezeit und die Menschen bedankten sich bei dem Sonnengott für die ertragreiche Ernte. Am 1. November beginnt die kalte Zeit des Winters und der Sonnengott der Kelten wurde vom Gott der Toten abgelöst. Es wurde damals fest daran geglaubt, dass in der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November die Seelen der Verstorbenen auf die Erde zurückkommen. Um diese Seelen ihren Weg zu weisen, wurden große Feuer entfacht. Doch nicht jede Seele findet den Weg in das ewige Licht, viele irren und spucken durch die Nacht und treiben ihr Unwesen. Um diese verirrten Geister und Gespenster zu vertreiben, verkleiden sich Kinder noch heute auf der ganzen Welt.

Spinnenbein und Besenstil
Diese Hexe will nicht viel
Nur ein bisschen auf die Hand
Schon ist die Hexe weggerannt!

Kürbis zu Halloween

Aber nicht nur das Verkleiden spielt an diesem Abend eine große Rolle, auch die Kürbisse haben eine große Bedeutung. Der Brauch von geschnitzten und leuchtenden Kürbissen stammt ursprünglich aus Irland. Nach einer alten Sage fing der böse Jack Oldfield den Teufel und wollte diesen nur wieder freilassen, wenn er ihm bei seinen bösen Taten nicht mehr in den Weg kommt. Als Jack Oldfield dann starb, konnte er nicht in den Himmel kommen, auf Grund seiner bösen Taten, doch auch in der Hölle wurde er nicht gerne gesehen, da der Teufel sich von ihm betrogen fühlte. Doch auch der Teufel hat eine gute Seite und gab ihm eine Rübe und eine glühende Kohle, mit der Jack in der Dunkelheit umherwandern konnte. Statt der Rübe wurde damals in den USA der Kürbis benutzt, da dieser in größeren Mengen vorhanden war. Aus dieser Sage stammt also der Name Jack O’Lantern für den Kürbis und dieser wird bis heute genutzt, um böse Geister abzuschrecken. Weiterlesen